Die Autorin im Überblick:

Carola Christiansen, gebo­ren in Hamburg, arbei­te­te vie­le Jahre für eine Fluggesellschaft in der Personaldisposition. Sie hat u.a. in Hongkong, Dänemark und Luxemburg gelebt. Inzwischen ist ihr Lebensmittelpunkt Altona, und das Schreiben gehört zu ihrem Leben dazu. Sie ist Präsidentin des Autorinnenverbandes:  »Mörderische Schwestern«, und Mitglied im Syndikat und dem  Bundesverband jun­ger Autoren (BVjA).

»Leben und Schreiben in Altona«
Wenn ich, bild­lich gespro­chen, den Stift bei­sei­te wer­fe und durchs Viertel spa­zie­re, kom­men die Ideen wie von selbst. Und wenn mei­ne Schritte mich run­ter zur Elbe füh­ren – dann wird mein Herz ganz weit!
Ein Geschenk, hier zu woh­nen, und eine Freude, sei­ner Phantasie frei­en Lauf zu las­sen!
Folgen Sie mir in die Welt mei­ner Protagonisten. Sie wer­den eini­ges wie­der­erken­nen, ande­res wird unbe­kann­tes Neuland sein – und viel­leicht wird Ihnen das eine oder ande­re auch die Sprache ver­schla­gen…
Sie sind herz­lich ein­ge­la­den!
Carola Christiansen

 
Foto mit freund­li­cher Genehmigung von Manuela Tanzen

Wenn man mich fragt, wie ich mich auf eine Lesung vor­be­rei­te…
Am liebs­ten habe ich davor etwas Zeit . Wenn die Lesung in Hamburg statt­fin­det, mache ich vor­her einen Spaziergang zu Altonas Balkon.

    

Dieser wun­der­schö­ne Biergarten, der auch im Winter geöff­net hat, liegt direkt am Altonaer Balkon. Dort esse ich gemüt­lich eine Suppe, danach spa­zie­re ich nach Hause und neh­me ein Bad. 
Dann kann’s los­ge­hen! 😉